Beschlüsse des Hohen Rates


1204 AD 1205 AD 1206 AD 1207 AD


Hier sei getreulich das Wirken des Hohen Rates von Schattenquell verzeichnet, auf dass es niemals vergessen, noch mißachtet werde.


Anno Arietis 1343 - Anno Domini 1204

E
s wird festgehalten, dass Vis der Künste Creo, Rego, Corpus, Terram und Vim viele für den Bund insgesamt nützliche oder essentielle Anwendungen besitzt und demzufolge nur durch Beschluss des Rates zum Nutzen des Bundes verwendet werden soll. Das Vis für das jährliche Aegis Ritual soll immer bereitstehen. Um diese besonderen gebannten Vorräte an Vis immer vorrätig zu haben, wird festgehalten, dass ein Handel von 4 Bauern Vis anderer Sorte in derer 3 von gebanntem Vis immer annehmbar ist.

D
er Bund erklärt die Höhle der Winde als sein rechtmäßiges Eigentum. Diese Quelle des Auram Vis soll unserem Bunde gut dienen.


Anno Arietis 1344 - Anno Domini 1205

A
m 3.Tag des Widders im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Culhain McCaedric filius Cerball, Magus Ex Miscellanea. Unter der Bedingung des Aufbringens von vier Jahreszeiten des Dienstes oder entsprechender Dinge, Taten oder Handlungen, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 4.Tags des Widders ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

A
m 3.Tag des Widders im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Kades filius Prodalos Ex Verditius. Unter der Bedingung die finanzielle Situation des Bundes zum Guten zu kehren, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 4.Tags des Widders ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

A
m 4.Tag des Widders im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über den Antrag des Soliqus filius Aerosil doctrinae Flambonis. Seine Rechte und Pflichten gegenüber dem Bund Schattenquell sollen mit dem Sonnenaufgang des 5.Tag des Widders ausgesetzt sein und sollen erst mit einem einstimmigen Großen Votum wieder in Kraft gesetzt werden können. Soliqus erklärte, dass er dann die Hälfte der angefallenen Pflichten bereit wäre abzuleisten.

A
m 4.Tag des Widders im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme der Rotkappe Flen Flenders. In Anerkennung der Dienste und Hilfen, die er dem Bund schon geleistet hat, und jenen, die er dem Bund und dem Orden in seiner Botentätigkeit noch leisten wird, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 5.Tags des Widders ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

E
s wurde beschlossen, dass Berchan der Händler für das weitere Wachstum des Bundes wichtig sei und er demzufolge gut behandelt werden sollte.

E
s soll festgehalten werden, dass Kades filius Prodalos ex Verditius unseren Bund schändlich verraten hat und hinfort weder als Magus, noch als Freund unseres Bundes bekannt sein soll.

A
m 7.Tag des Cancer im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Quaesitor Gregorius filius Virgo, Magus Ex Guernicus. Unter der Bedingung die Finanzielle Situation des Bundes zum Guten zu wenden, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 8.Tags des Cancer ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

A
m 21.Tag des Löwen im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Qwercus, Magus Ex Merinita. Unter der Bedingung des Aufbringens von vier Jahreszeiten des Dienstes oder entsprechender Dinge, Taten oder Handlungen, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 22.Tags des Löwen ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

E
s soll festgehalten werden, dass der werte Magus Culhain McCaedric filius Cerball, Magus Ex Miscellanea den Bund, den wir schlossen, zwar schätzt, sich aber auf eine Queste zu gehen genötigt sieht und somit seinen Rechten und Pflichten als Magus des Bundes abschwören möchte. Dieses Ansinnen stösst bei dem Hohen Rat zwar auf Trauer, aber auch auf Verständnis und so lässt er ihn ziehen.

A
smodean: "Hiermit nehme ich diesen jungen Mann - Denominus, ehemals Wurm genannt - als meinen Lehrling. Er ist nun mein und untersteht nur mir. Ich bitte euch dieses Recht, das mir durch den Kodex verliehen ist, zu respektieren und diese Tat zu bezeugen."

D
er Bund erklärt den Palast des goldenen Schwarms und die Feen, die diesen bewohnen, zu Handelspartnern des Bundes. Ihr Creo Vis und ihr Honig soll unserem Bunde gut dienen.

A
m 8.Tag des Waage im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme der Leinnier Dearg, Maga Ex Bjoernear. Unter der Bedingung des Aufbringens von vier Jahreszeiten des Dienstes oder entsprechender Dinge, Taten oder Handlungen, wird sie mit dem ersten Sonnenstrahl des 9.Tags des Waage eine Maga des Bundes Schattenquell sein.

E
s soll festgehalten werden, dass Marcus ex Verditius sich nicht mehr in der Lage sieht unserem Bunde anzugehören. Die Unbill eines Frühlingsbundes waren zu viel für ihn. So ließen wir ihn ziehen.

A
m 24.Tag des Wassermanns im 1344. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Siegfried ex Flambeau. Unter der Bedingung des Aufbringens von vier Jahreszeiten des Übersetzens von Zaubern aus Flavius Grimoire wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 25.Tags des Wassermanns ein Magus des Bundes Schattenquell sein. Der Bund versichert ihm bis zum Tag der Sommersonnenwende für ein Sanctum und eine Laborausstattung gesorgt zu haben.

D
er Hohe Rat akzeptiert Siegfrieds Angebot seines Silbers anstelle des zuvor vereinbarten Dienstes. Siegfried übergibt dem Bund 4000 Silberpfennige.


Anno Arietis 1345 - Anno Domini 1206

A
m 23.Tag des Taurus im 1345. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Daedalus filius Damien Ex Jerbiton. Unter der Bedingung des Aufbringens von vier Jahreszeiten des Dienstes oder entsprechender Dinge, Taten oder Handlungen, wird er mit dem ersten Sonnenstrahl des 24.Tags des Taurus ein Magus des Bundes Schattenquell sein.

E
s wird festgestellt, dass dem werten Magus Siegfried sowohl ein Sanctum, als auch ein Labor zur Verfügung gestellt worden ist.

D
er Hohe Rat von Schattenquell stellt mit Bedauern fest, dass der Magus Albinus ex Tremer den Wunsch verspürt den Bund zu verlassen. Natürlich wollen wir keinen unwilligen halten und lassen ihn nach einigen Versprechen ziehen. Er erhält 1 Bauern Perdo, einen Bauern Mentem und 4 Bauern Auram Vis, wofür er uns verspricht uns eine Laborausrüstung zukommen zu lassen, auf das die seine ersetzt und durch Daedalus eine Nutzung erfahren kann. Weiter hegt der Bund keinen Groll gegen den scheidenden Magus.

D
er Hohe Rat akzeptiert die drei Bauern Aquam Vis als angemessenen Ausgleich für die von Siegfried verbrauchten 2 Bauern Muto Vis. Es wird festgehalten, dass - so es möglich ist - mit dem Hohen Rat Rücksprache über eine besondere Verwendung des Vis des Bundes zu halten ist.

D
er Hohe Rat ernennt Magister Patrick und den Barden Roukh zu Consortis Fontis Umbrae, sie haben uns wohl gedient.

D
er Hohe Rat berät darüber, ob Flen aufgrund seiner getreuen Erfüllung der Rotkappenpflichten die Pflichtjahreszeit nur jedes zweite Jahr abverlangt werden soll. Der Rat beschliesst dies.

D
er Hohe Rat beschliesst die endgültige Aufnahme des Qwercus ex Merinita. Er wird zum Legatus Numina des Bundes ernannt und soll dieser Aufgabe jederzeit nachgehen.

D
er Hohe Rat beschliesst die endgültige Aufnahme der Leinnier ex Bjoernaer. Sie wird zum Späher der Lüfte des Bundes ernannt und soll dieser Aufgabe jederzeit nachgehen.

D
er Hohe Rat beschliesst die endgültige Aufnahme des Daedalus ex Jerbiton. Er wird zum Baumeister des Bundes ernannt und soll dieser Aufgabe jederzeit nachgehen.

S
ollte es sich bei all diesen Aufgaben und jenen schon vergebenen oder noch zu vergebenden ergeben, dass dieser Dienst eine Jahreszeit oder mehr an Zeit erfordert, so soll diese als jene Pflichtjahreszeit angesehen werden.

S
chattenquell leiht Asmodean sechs Bauern und einen Turm Vis der Auram Vorräte.


Anno Arietis 1346 - Anno Domini 1207

D
er Hohe Rat wird von Flen daran erinnert, dass dieses Jahr das Tribunal stattfinden wird. Es wird beschlossen über die Teilnahme von Magi des Bundes alsbald zu entscheiden.

A
smodean akzeptiert als Zeichen der Einheit eine Wiedergutmachung in Form von zwei Bauern des gebannten Vis. Diese soll den durch Mißachtung von Schätzen in Form von einfachen Münzen hervorgerufenen Schaden am Bund ausgleichen.

D
er Hohe Rat beschliesst einen Pakt mit dem Händler Berchan einzugehen, der von der wahren Natur der Magi erfahren hat. Förderhin soll er im Bund eine Unterkunft erhalten und dafür den Handel für Schattenquell vollführen.

A
m 12.Tag des Gemini im 1346. Anno Arietis beschließt der Hohe Rat über die Aufnahme des Shaykal ex Tytalus. Er wird mit dem ersten Sonnenstrahl des 13.Tags des Gemini ein Magus des Bundes Schattenquell sein. Er wird gleichzeitig damit beauftragt die finanzielle Situation des Bundes zum Guten zu kehren und ihm wird förderhin der mundane Schatz des Bundes unterstellt.

D
er Hohe Rat Schattenquells beschließt, dass die Besitzstände eines jeden Magus des Bundes und jener Personen, die als Gäste des Bundes betrachtet werden, gewahrt werden und keinesfalls der Bund insgesamt einen Anspruch auf diese Dinge erhebt. Auch besteht der Bund keinesfalls aus seinen Gästen.

D
er Hohe Rat beschliesst Shaykal einen Heiltrank zugänglich zu machen und auf dem Rat während der Wintersonnenwende über den Ersatz von einmalig benutzbaren Artefakten oder Tränken, die durch Magi verwandt wurden, zu beschließen.


Kodex des Bundes Schattenquell


Zum Index der Saga
Zum Index der Saga





Seite neu prüfen