Hausregeln der Ars Magica Saga
Der Flug des Phönix



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Hausregeln bzgl. der Saga

Zusätzliche Künste/Zauber bedeutet 20 statt 10 zusätzliche Kunst-XP oder Zaubergrade

Die Liste der Vor- und Nachteile wird als Anregung verstanden und alle Spieler können mit dem Spielleiter eigene entwerfen bzw. diese anpassen. Hierbei sollte jedoch auf Harmonie mit dem bisherigen Niveau der Machtfülle bzw. Bewertung der Punktkosten geachtet werden.

Es sei jeder ermuntert Vorschläge bzgl. der Änderung bzw. Einführung eines Rufes zu machen, der den Taten eines Charakters entspricht. Die Stärke dieser Änderung schlägt sich nieder in einem Gewinn oder Verlust von "XP" in diesem Ruf, die den Wert des Rufes an sich "erkaufen".

Bei Stresswürfen zählt nur die erste "1" als verdoppelnd. (experimentell)


Einige Annahmen über die Welt

Das Maximale Alter von Magi wird mit 120-170 Jahren angenommen, wobei 200 Jahre die "absolute" Grenze für Spezialisten darstellt und die meisten Magi nicht einmal in die Nähe dieses Alters gelangen.

Das praktisch erreichbare Maximum für Fertigkeitswerte liegt bei 7-8, wobei dieses wiederum nur von Spezialisten erreicht wird. Hierbei ist Magische Theorie jedoch eine Ausnahme, da es andere Wege gibt, um sie zu steigern.

Die Magi des Ordens verwenden die in diesem Artikel ausgeführten Namenskonventionen, sofern sie natürlich auf korrektes Latein Wert legen.

Magie hat immer wieder neue und einzigartige Merkwürdigkeiten. Um dies im Spiel anbringen zu können, hat der Spielleiter jederzeit das Recht zu sagen, dass man erst jenes tun oder dieses besorgen muss, um in seinen Studien bzw. Forschungen voranschreiten zu können, auch wenn es in den Regeln nicht vorgesehen ist.


Hausregeln bzgl. der Chronik

Wir wollen eine Chronik der Saga führen, also soll das Schreiben eines Kapitels belohnt werden.

Für das Schreiben eines Kapitels erwirbt man einen Goldenen XP. Über diese soll nun eine Gesamtsumme und eine Summe der Verbrauchten vermerkt werden.

Man kann nun mit einem solchen Goldenen XP einen normalen XP für einen beliebigen eigenen Charakter erwerben, alternativ kann auch einem Magus 3 XP in seiner höchsten Kunst gegeben werden. Pro Buch kann ein Spontaner Zauber, der während des Spiels gut gelungen ist, als Formaler Zauber gelernt werden, indem Goldene XP zum Kaufen aufgewand werden, als wären sie normale XP und die Ordnung des Zaubers ein Fertigkeitswert. Oder es kann auch die Laborsumme erhöht werden, ein Goldener XP wirkt hierbei wie ein Bauer Vis bzw. sollte kein Vis derart eingesetzt werden können +3 auf die Summe.


Hausregeln bzgl. des Kampfes

Beim berittenen Kampf gilt Reiten als Requisit für die Kampffertigkeiten.

Die Fertigkeiten "Schild und ..." werden verworfen. Ein Schild ist jederzeit mit der normalen Fertigkeit verwendbar, sofern man ein Schild mit der anderen Waffe verwenden kann.

Die Verwendung von zwei Waffen wird als nicht dem Mittelalter entsprechend betrachtet und sollte so nur in Spezialfällen zur Anwendung kommen (zumindest bei den meisten der vorgeschlagenen Kombinationen, "Schwert und Axt" könnte noch gebräuchlicher sein).

Lang- und Kompositbögen sind noch nicht verbreitet. Sollte also ein Charakter einen solchen besitzen, muss er aus Wales stammen oder eine gute Begründung für diesen Besitz liefern.


Hausregeln bzgl. der Magie

Wir verwenden die korrigierten Perdo Imaginem Richtlinien aus der Redcap-FAQ.

Die Faerie-Magic Regeln des Grimoires werden nicht verwendet. Die Regeln des Grundbuchs kommen ohne Einschränkungen zur Anwendung. Alle Zauber aus diesem Buch müssen erst mit dem Spielleiter besprochen werden.

Situationsbedingte Modifikatoren auf Zaubersummen im Rahmen von -3 bis +3 sind jederzeit vom Spielleiter anwendbar. Ein Beispiel wäre die Beschwörung eines Blitzstrahls während eines schweren Sturmes. Die Spieler haben jedoch keinesfalls einen Anspruch auf einen solchen Bonus.

In einem Certamen können pro Runde maximal (Certamen-Wert) Bauern Vis eingesetzt werden. Das ist eine oft vergessene Regel des Grundbuchs, die den Tremer ihre Macht verleiht.


Hausregeln bzgl. Büchern und Lernens

Glossieren kann die Qualität eines Buches höchstens verdoppeln, alles Weitergehende erfordert ein neues Werk.

Libri Quaestionum haben ein minimales Ziellevel von 1, dh. für den Autor einer solchen gilt ein Wert von mindestens 3 als Voraussetzung.

Benutzt man eine Autorität als Nachschlagewerk während des Studiums eines geringeren Werkes über dasselbe Thema, so wird dessen Qualität um (1 + abgerundete Hälfte der physischen Qualität der Autorität) erhöht.

Das intensive Ausüben einer (und nur einer!) Fertigkeit - ohne dabei in anderer Weise dabei zu lernen - erbringt einen XP für diese Fertigkeit, sofern deren Wert mit einem einfachen Wurf erreicht oder übertroffen wird.

Verditius können den üblichen XP in Magischer Theorie, der bei einer Artefakterschaffung anfällt, auf Veritius-Magie umlegen.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Zum Index der Saga




Seite neu prüfen